top of page
IMG_8876.JPG

Martina Willke

Gründerin 

Meine Passion: Menschen zu inspirieren

Wofür schlägt mein Herz in der Arbeit?

Seit Jahren beschäftige ich mich mit Möglichkeiten, meine Lebenszufriedenheit zu steigern sowie meine Stärken auszubauen. Es hat sich gezeigt, dass ich mit meinem Methodenkoffer der gefüllt ist mit Techniken und Wissen aus NLP, Positiver Psychologie, Systemik sowie der Arbeit mit dem Thema Sinn starke Tools an der Hand habe, die mich sowohl in guten Zeiten als auch in Krisensituationen unterstützen. Mir ist klar, dass es immer eine Lösung gibt, da ich alle Ressourcen in mir trage, um jede Herausforderung zu bewältigen. Und das Schöne ist, es darf leicht gehen!

Was begeistert mich privat?

Musik ist mein Leben. Wenn ich singe, erlebe ich mich und meinen Körper immer wieder neu, spüre, was mich gerade tatsächlich bewegt. Mit meiner Art des sportlichen Ausdruckstanzes kann ich mich fallenlassen, schlechte Energie loswerden und neue positive Energie tanken.

In der Natur finde ich meine tiefe Verbundenheit – meine Freiheit, meine Inspiration. In jeder Blume, in den Bergen spüre ich den Sinn des Lebens – sowohl im kleinsten Detail als auch in der unbegrenzten Weite.

Ich fühle mich stark mit dem Element Wasser verbunden, denn ich kann es einerseits wie ein Lebenselixier in mir aufnehmen und andererseits mich in ihm treiben lassen. Und die Steigerung dessen ist die Verbindung mit Wind, denn da geht mein Seglerherz auf.

Doch das Beste in meinem Leben sind die Menschen, die mich umgeben. Mit ihnen kann ich gemeinsam Lachen, tiefsinnige oder alberne Gespräche führen mich weiterentwickeln oder zum Weiterentwickeln inspirieren. Und dann gibt es noch das MEER.

 

Wer inspiriert mich?

Barbara Fredrickson schreibt in ihrem Buch „Die Macht der guten Gefühle“:

„Eine positive Lebenseinstellung macht uns zu besseren Menschen. Indem wir unsere Herzen und unseren Geist öffnen, können wir neue Fähigkeiten, neue Bande, neues Wissen und neue Möglichkeiten unseres Seins entdecken, ausloten und ausbauen.“ (Fredrickson 2009, S. 39)

Damit spricht sie mir direkt aus der Seele.

Welche Erfahrungen haben mich sehr geprägt?

Als geborene Perfektionistin, die lange nicht mit sich zufrieden war und sehr streng mit sich ins Gericht ging, habe ich erfahren, dass diese Strenge oft begrenzt. Die Freiheit auf alle Ressourcen zurückgreifen zu können und mit ihnen kreative Lebensideen zu kreieren entsteht auf Basis positiver Gefühle viel leichter und besser. Und das Schönste daran, es macht zudem auch noch viel mehr Spaß. Mit einem neuen Rahmen lässt sich aus dem Perfektionismus eine Art des Lebens machen, die Professionalität mit Leichtigkeit verbindet.

Als Trainerin habe ich mir zur Aufgabe gemacht neben optimaler Didaktik den Blick für meine Teilnehmer zu behalten, sie in ihrer Gänze wahrzunehmen und zu begleiten damit sie mit Spaß lustvoll wachsen können.

Foto Martina.JPG
Zertifikate/Qualifikationen
  • Doktorandin an der RPTU Kaiserslautern Landau mit dem Thema: Sinnstiftung im Berufsalltag

  • Positive Psychology Trainer DACH-PP | 152 Std.

  • Positive Psychology Coach DACH-PP | 340 Std.

  • Systemische Beraterin und Coach, Inntal Institut | 125 Std.

  • Lehrtrainerin Team-View & Personal View & Competence Profilerin

  • Weiterbildung Leading Positive Change through Appreciative Inquiry, Case Western Reverse University, 2023 

  • cert. Motivations-Profile Trainer & Coach | 80 Std.

  • cert. LAB-Profile-Practioner, LAB-Profile-Master (Words that change minds) | 40 Std.

  • cert. NLP Practitioner Business Applications, DVNLP | 130 Std.

  • Improvisationstheater-Ausbildung (2 Jahre)

  • Dipl. Sozialpädagoge (FH), Schwerpunkt Betriebliche Sozialarbeit, Sozialmanagement

  • Ausbildung zur Krankenschwester 

bottom of page